Die sonst eher ruhige Von-Walthausen-Straße in Bochum war am vergangenen Wochenende der Schauplatz einer spektakulären Hebeaktion. Die alte Brücke über dem Bahngleis wurde durch eine neue ersetzt. Für das Anheben dieser 340 Tonnen schweren Brücke wurde großes Hebematerial von Wagenborg Nedlift eingesetzt: der 750-Tonnen-Raupenkran Liebherr LR1750, der mit 260 Tonnen zusätzlichem Superlift-Ballast ausgerüstet war. 

Rund 40 Lastwagen wurden benötigt, um diesen Giganten zum Einsatzort zu transportieren. Dort bestand die Herausforderung darin, den Kran in der engen Straße zwischen den Wohngebäuden aufzubauen. Am Wochenende war die Bahnstrecke gesperrt, und dann konnte es losgehen: Die alte Brücke wurde vorsichtig aus ihrem Fundament gehoben. Ein spektakuläres Schauspiel, das nach Einbruch der Dunkelheit stattfand und Hunderte Schaulustige in den Bann zog. Inzwischen war auf der anderen Seite des Bahngleises der 400-Tonnen-Mobilkran von Wagenborg Nedlift aufgestellt worden, der die neue provisorische 54 Tonnen schwere Brücke installieren sollte. Diese Aufgabe wurde problemlos innerhalb des Zeitraums bewältigt, in dem die Bahnstrecke gesperrt war. In einigen Wochen wird die Bahngleisquerung wieder für den Verkehr freigegeben. 

Diese Seite weiterempfehlen