In Assen wird seit 2016 am neuen Bahnhofsumfeld gearbeitet. Dieses Projekt ist zusammen mit 7 anderen Projekten Teil des Programms FlorijnAs, an dem sich Wagenborg im Jahr 2015 mit der Aufstellung der „Blauen Achse“ beteiligen durfte. Die FlorijnAs ist ein großes Entwicklungsprogramm, um die Erreichbarkeit der Stadt zu verbessern – für ein zukunftsfähiges Assen.

Vergangenes Wochenende war der Moment gekommen: Wagenborg hat mit seinem mobilen 300 Tonnen-Kran und seinen zwei mobilen Turmkränen (dem AT4 und dem AT5) die einzigartige hölzerne Dachkonstruktion auf das neue Bahnhofsgebäude in Assen gesetzt. Eine besonders knifflige Aufgabe, da jeder Knotenpunkt zwischen den Spanten einzigartig ist!   

Die Arbeiten haben in der Nacht von Freitag auf Samstag begonnen und waren Sonntagabend abgeschlossen.

Mehr über die FlorijnAs erfahren? Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.florijnas.com.

Diese Seite weiterempfehlen