Die Firma Van Oord baut momentan ein neues offshore Schiff, die ‘Aeolus’. Dieses Schiff wird auf der Sietas Werft in Hamburg gebaut. Dieses Schiff wird mit einem gigantischen Kran ausgerüstet. Die Frage war allerdings, wie ein Kran mit derartigen Ausmaßen zur Werft gebracht werden konnte? Der Kran ist 100 m lang, ungefähr 10 m breit, gut 6 m hoch und wiegt 350 t.

Die Frage

Van Oord kam mit der anfänglichen Frage zu Wagenborg Projects & Logistics, ob dieser Kran per Schiff vom Hersteller in Lübeck zur Werft in Hamburg transportiert werden könnte.

Unsere logistische Lösung

Aufgrund der Maße dieses Krans war es unmöglich, den Kran in einem der Lagerräume unserer vielseitig verwendbaren Schiffe zu transportieren. Auf Deck wäre vielleicht eine Alternative gewesen, aber Wagenborg Projects & Logistics kam mit einer viel schlaueren Lösung: Den Kran auf Pontons nach Hamburg schleppen. Dabei wurden dann die Experten von Wagenborg Schleppdienste hinzugezogen. 

Die Schlepper Waterstroom, Watergeus und die Wagenborg Barge 5 sind für derartige Transporte und Frachten perfekt. Blieb noch die Frage: Wie bekommen wir diesen gigantischen Kran auf das Ponton? Ein einfaches Telefonat mit Wagenborg Nedlift reichte aus, um eine sogenannte RORO Aktion zu organisieren. Und das ist genau das, was Wagenborg zu einem einzigartigen Unternehmen macht: erfahrene Fachmänner, gute Maschinen und logistische Lösungen, die alle unter einem Dach zur Verfügung stehen.

Fehlerfrei Durchführung

Nach dem Engineering und anderen Vorbereitungen, begann das Projekt mit der Positionierung des Pontons längsseits des Kais beim Hersteller in Lübeck. Anschließend wurde das Ponton für den Kran vorbereitet. Außerdem wurde das Ponton mit entsprechenden Gewichten auf die richtige Höhe gebracht, um eine RORO Aktion möglich zu machen. Nach diesen Vorbereitungen wurde der schwere Kran erfolgreich auf das Ponton gefahren mit zwei 6-achsigen doppelt verbundenen SMPTs. Schließlich wurde die Fracht mit Ketten befestigt, bevor der Transport nach Hamburg fuhr.

Was mit einer Anfrage für ein Schiff begann, endete mit einer integrierten logistischen Lösung mit Schleppern, Ponton und SPMTs. Wiederum ein gutes Beispiel für unsere ‘sign of solution’ Philosophie.

Diese Seite weiterempfehlen