Im September 2016 hat Wagenborg die neue Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal in Münster montiert. Im Jahr 2015 transportierte und installierte Wagenborg bereits die vorübergehende Fahrradbrücke.

Die neue Brücke, eine Stahlkonstruktion mit einem Gewicht von stolzen 420 Tonnen, wurde von Wagenborg-Spezialisten zunächst am Kai von den Haltestellen aus bis auf eine Höhe von circa 430 Zentimeter angehoben.

Anschließend wurde die Brücke unter Einsatz von 2 x 16 Achslinien SPMTs (Self Propelled Modular Transporters) langsam auf den doppelt gekoppelten Ponton gefahren, der auf dem Wasser bereits auf seine besondere Ladung wartete. Diese Operation nahm einen Tag in Anspruch.  

Nach RoRo-Abschluss wurde die brandneue Brücke zum Zielort gefahren. Dort wurde die Brücke, nachdem sie insgesamt dreimal um 90 Grad gedreht worden war, in exakt die richtige Position gefahren und fachkundig auf das Brückenwiderlager herabgelassen.

Der Erwartung nach wird die Brücke ungefähr im März 2017 für den Verkehr freigegeben.

Diese Seite weiterempfehlen