Ende November 2016 kümmerte sich Wagenborg um den Transport und den Aufbau der neuen Ooievaars-Brücke auf das Fundament im Stadtzentrum von Schiedam (Niederlande). Eine herausragende Arbeit, da sich die Brücke während des Transports über Wasser in vertikaler Position befand.

Nach Abschluss der erforderlichen Ingenieursarbeiten und der Statikberechnung für den Wassertransport, hat der mobile 200 Tonnen Kran von Wagenborg das 55 Tonnen schwere Brückenteil auf das inländische Wassertransportmittel gehoben. Für den Wassertransport wurde dazu eine spezielle Stützkonstruktion von Constructiebedrijf Hillebrand gefertigt, der auch Hersteller des Brückenteils ist.
 

Eine große Menschenmenge war Augenzeuge, als die neue Brücke in den engen Kanälen im Stadtzentrum von Schiedam ankam. Ein außergewöhnliches Bild: ein 11 Meter hohes Brückendeck in vertikaler Position! Dank der hervorragenden Arbeit des Kapitäns, der bereits vor einigen Jahren Erfahrungen mit dem Projekt Proveniers-Brücke sammeln konnte, kam die Sonderfracht genau im Zeitplan am Projektstandort an.

Dort war bereits ein mobiler 400 Tonnen-Kran von Wagenborg am Kai aufgebaut, um das Brückenteil zu entladen und auf den Widerlagerpfeilern aufzustellen.

Im Juli 2015 transportierte Wagenbord Nedlift bereits ein Brückenteil in vertikaler Position. Für diese Leistung erhielt Wagenborg 2016 einen ESTA Award.

Diese Seite weiterempfehlen