2006 hat Wagenborg ein rotierendes Kühlaggregat bei BP in Lingen (Deutschland) ausgetauscht. Nach 7 Jahren musste dies erneut ausgewechselt werden. Aufgrund unserer gemachten Erfahrung mit diesem Austausch erhielt Wagenborg diesen Auftrag. Das Kühlaggregat ist 24,55 m lang, hat einen Durchmesser von 3,5 m und wiegt 103 t.

Da das neue Kühlaggregat anders aufgebaut war als das alte, war es nicht möglich, das Konzept von 2006 anzuwenden. Durch unsere Engineeringabteilung wurde in Absprache mit dem Hersteller des neuen Kühlaggregats ein (De-)montagekonzept entwickelt, mit dem sowohl das alte entfernt als auch das neue Kühlaggregat platziert werden konnte.

Auch der Transport von der Fabrik in Straßfurt zum Aufstellungsort in Lingen wurde an Wagenborg übertragen. Hierfür wurde ein 16-achsiger Modultrailer eingesetzt. Bei einer Zwischenlagerung wurde das Kühlaggregat vorübergehend auf Stützen gestellt. Vor Ort wurde in der Zwischenzeit mit dem Aufbau des hydraulischen Hubsystems begonnen. Das Montagekonzept bestand aus mehreren Phasen, wozu auch eine Art Weichenwechsel gehört. Das Kühlaggregat steht zwischen zwei Betonfundamenten. Die einzige Möglichkeit, um es dort herauszuholen, besteht darin, das Kühlaggregat nach hinten zu schieben, sodass es am ersten Fundament vorbei ist. In diesem Moment ist die Gleitbahn, worauf das Kühlaggregat lagert, 20 Grad gedreht, danach konnte das Kühlaggregat mit Hilfe der Hydraulik zwischen den zwei Fundamenten herausgeschoben werden. Zwei 200 t Mobilkrane konnten dann das alte Kühlaggregat von der Hydraulikkonstrukton abheben und auf die bereitstehenden SPMTs setzen.

Die Krane wurden dann zum Zwischenlager gebracht, um das alte Aggregat abzuladen und das neue auf die SPMTs zu laden. Die Krane wurden dann durch die gute Zusammenarbeit aller Parteien schnell und effizient zur Fabrik gebracht, um das neue Kühlaggregat wieder auf die Hydraulikkonstruktion zu setzen. Danach wurde in umgekehrter Reihenfolge das neue Aggregat platziert. Dies ging reibungslos und innerhalb eines Tages war das Kühlaggregat wieder für weitere 7 Produktionsjahre in der Raffinerie bereit. 

Alles in allem eine interessante und anspruchsvolle Arbeit für Wagenborg Nedlift und Wagenborg S&G! 

Diese Seite weiterempfehlen