Im Auftrag der Breman Machinery B.V. hat Wagenborg Mitte Januar in IJmuiden ein aus zwei Teilen bestehendes „up end system“ von Seaway Heavy Lifting transportiert und in der Halle von Breman abgeladen. Dort erhält das System ein Update.

Beide Teile, ein „up end support frame“ mit einem Gewicht von 225 Tonnen und ein „up end cradle“ mit einem Gewicht von 200 Tonnen, wurden von der Maasvlakte mit Ponton nach IJmuiden transportiert. Hier setzte Wagenborg 4 x 6 Achslinien-SPMTs ein, um die Teile mittels einer RoRo‑Operation vom Ponton aus zu entladen. Anschließend setzte das Team von Wagenborg den Transport bis in die Halle der Breman Machinery B.V. fort. Dort wurden die beiden Teile an die neuen Standards für Monopiles angepasst. Der Erwartung nach werden die Teile Mitte April 2018 bereit für die Rückreise an den Kai sein und das System wird wieder an Bord in Betrieb genommen, um die Arbeit wiederaufzunehmen.

Das „up end system’“ wird an Bord von Offshore-Schiffen eingesetzt, um Monopiles an Bord in eine vertikale Position zu bringen, bevor die Monopiles mithilfe des Schiffskrans ins Meer abgelassen werden.

Diese Seite weiterempfehlen