MRP (Mayo Renewable Power) errichtet eine innovative Energiezentrale auf dem ehemaligen Asahi-Gelände in Killala (Irland). Wagenborg hat für diese neue Zentrale den Baustellentransport des Powertrains übernommen und die verschiedenen Elemente auf dem Fundament platziert.  

Das gesamte Projekt wurde in zwei Phasen unterteilt. In der ersten Phase transportierte Wagenborg die Turbine und den Generator mittels eines 8-achsigen modularen Trailers von der Lagerstelle aus zum Hubportal. Mithilfe des 500 Tonnen-Hubportals wurden Turbine und Generator anschließend auf dem circa 3 Meter hohen Fundament abgeladen. Das Abladen auf dem Fundament war eine echte Herausforderung, da der Rand des Fundaments mit einer hochstehenden Steinmauer versehen war, über die die Rails gehoben werden mussten. Darüber hinaus gab es vor Ort keinen Hallenkran, um das Hubportal zu installieren. Dank der lösungsorientierten und kreativen Herangehensweise von Wagenborg jedoch haben wir dieses Hindernis überwunden. In der ersten Phase haben wir außerdem das Ölmodul und den „Gland Condenser“ mithilfe eines mobilen Krans mit einer Traglast von 55 Tonnen platziert.

In der zweiten Phase wurden die Elemente „Transition Duct“, „Hot Well“ und der Hauptkondensor ausgeladen und platziert. Zu diesem Zweck setzte Wagenborg einen mobilen Kran mit einer Traglast von 200 Tonnen ein.

Mayo Renewable Power (MRP) errichtet in Killala eine 42,5 MW-Biomasse-CHP-Anlage. CHP (oder auch Combined Heat & Power) ist eine Technologie, mit der sowohl Wärme als auch Strom erzeugt wird, indem aus dem zugeführten Treibstoff das Maximum an Energie herausgeholt wird. In der neuen Anlage werden Holzhackschnitzel als Biomasse zur Erzeugung von Wärme und Strom verwendet.

www.mayorenewablepower.ie

Diese Seite weiterempfehlen