Am Donnerstag, den 7. Juni war der Nationale Prokkelstagedag, ein Tag der offenen Tür für geistig beeinträchtigte Menschen. Von Seiten der Stiftung NOVO wurde an uns als Wagenborg Nedlift die Frage herangetragen, ob es möglich sei, für einen der Kunden von NOVO einen Praktikumstag zu organisieren, um zu zeigen, was wir bei Wagenborg so alles machen. „Jan-Hendrik hat den Wunsch, einen Tag lang etwas mit großen Maschinen zu machen.“ Ob wir diesen Wunsch erfüllen könnten? Aber sicher, herzlichen willkommen!

Vergangenen Donnerstag meldete sich der 47-jährige Jan-Hendrik um 10:00 Uhr gemeinsam mit seinem Praktikumsbetreuer Pieter, vom Noorderpoort kommend, am Empfang unseres Hauptsitzes in Groningen. Etwas angespannt, aber voller Begeisterung und Lust auf den Tag. Bei einer Tasse Kaffee kamen wir mit Jan-Hendrik ins Gespräch.

Schon als kleiner Junge fasziniert von großen Maschinen

„Mein Vater arbeitete früher als LKW-Fahrer bei Lommerts“, erzählt Jan-Hendrik stolz. „Als kleiner Junge durfte ich oft mitfahren, wir fuhren dann schon ganz früh morgens los. Das war toll!“ Jan-Hendrik arbeitet derzeit hart an der Verwirklichung seines Traums: Er möchte selbst LKW-Fahrer werden. Sobald er die Theorieprüfung bestanden hat, kann er mit den Fahrstunden beginnen.

Rundgang

Zeit für die Praxis. Darum geht es Jan-Hendrik schließlich. Mit unglaublich viel Begeisterung und Freude haben einige Mitarbeiter ihn herumgeführt, sowohl durch das Büro als auch durch die Werkstatt als auch durch die Werft. Jan-Hendrik konnte sein Glück kaum fassen, denn er durfte auf einem Gabelstapler mitfahren, in die Fahrerkabine eines mobilen 500 Tonnen-Krans schauen und kam obendrein in den Genuss einer Demonstration des Auf- und Abbaus eines Spierings AT4-Turmkrans. „Wahnsinn! Nicht zu glauben! Toll!“, so Jan-Hendrik.

Wagenborg in Aktion

Nach einem Brötchen, einer Tasse Kaffee und einer kurzen Pause, um alle Eindrücke zu verarbeiten, war der Moment gekommen: Es ging gemeinsam zum Eemshaven, um bei der Demontage von Windrotorblättern mithilfe zweier Mobilkräne zuzusehen. Auch hier haben die begeisterten Maschinenführer und der Projektleiter das Projekt detailliert erläutert. Ein wirklich besonderes Erlebnis für Jan-Hendrik.

Jan-Hendrik und auch wir blicken auf einen sehr erfolgreichen Tag zurück. Ob wir Jan-Hendriks Wunsch erfüllt haben? „Na, und ob!“, so ein absolut zufriedener Jan-Hendrik. Mission geglückt!

Diese Seite weiterempfehlen