Es war nicht erste Mal, dass auf der Strecke Flechum – Meppen in der Nähe der deutsch-niederländischen Grenze ein großer Sondertransport stattfand. Aber etwas Besonderes ist es immer wieder. Am vergangenen Wochenende war es wieder einmal soweit. Dieses Mal wurden zwei Schornsteinteile für ein Kraftwerk in Olkiluoto (Finnland) transportiert. Die Abmessungen der Ungetüme betrugen 43,15 x 7,64 x 7,64 m = 135 t bzw. 24,10 x 7,54 x 7,54 m = 56 t.

Der Transport startete in Flechum und kam am Nachmittag im Meppener Hafen an. Dort wurden die Schornsteinteile auf ein Binnenschiff, das die Teile zum Hafen von Delfzijl brachte, umgeladen. Dort wurden die Schornsteine auf die MS „Cathy Jo“ verladen, ein von Wagenborg befrachtetes Seeschiff, das sie nach Olkiluoto, den endgültigen Bestimmungsort, transportierte.

Nach einer reibungslosen Reise konnten die zwei Schornsteinteile in Finnland von Wagenborg Nedlift gelöscht werden, woraufhin das Aufstellen und die Montage des ersten Teils beginnen konnte. Anschließend wurde das Fundament, in dem dieses erste Segment des Schornsteins steht, mit Beton ausgegossen. Einige Tage später wurde das zweite Schornsteinteil auf das erste aufgesetzt und montiert.

Diese Seite weiterempfehlen